Sentosa – Butterfly Park & S.E.A. Aquarium

Sentosa Island: Eine Insel von Singapur auf der man allerlei erleben und ganz schön viel Geld lassen kann: Universal Studios Singapore, S.E.A. Aquarium, Butterfly Park & Insect Kingdom, Dolphin Island, Madame Tussauds.. um nur einige der Attraktionen dort zu nennen. Und wer es entspannter angehen will, der kann natürlich an den Strand fahren und chillen. Oder einen der vielen Wanderwege bestreiten.

Um nach Sentosa zu kommen, gibt es vier Wege: mit dem Bus, mit dem Sentosa Express, mit der Cable Car (Seilbahn) oder zu Fuß. Ich habe mich für den Sentosa Express entschieden. Man zahlt 4 S$ als „Inseleintritt“, mit dem Ticket kann man dann auf die Insel fahren. Die Rückfahrt und Busfahrten innerhalb der Insel sind gratis.

Sentosa Island: Fun Pass

Dann gibt es noch die Möglichkeit, sich den Fun Pass zu besorgen. Je nach Preisklasse, erhält man verschieden viele freie Slots. Ich habe mir den günstigsten mit 3 Slots für 48 S$ gekauft. Damit kann man dann in 2-3 Attraktionen, je nachdem, wie viele Slots eine Attraktion kostet. Der Tiger Sky Tower ist zurzeit leider geschlossen, daher fiel dieser aus für mich. Und Madame Tussauds.. irgendwann sicher, da ich hier auf jeden Fall Shah Rukh Khan sehen kann, aber das habe ich mir heute nicht gegönnt. Ich habe meine Slots für den Butterfly Park (1 Slot, sonst 19 S$ Eintritt) und das Aquarium (2 Slots, sonst 33 S$) ausgegeben, damit habe ich immerhin 4 S$ im Gegensatz zu den originalen Eintrittspreisen gespart.

Schon bei der Ankunft war klar: hier laufen viele, viele Touristen rum. Aber da dort so viel möglich ist, waren die Attraktionen nicht überlaufen und ich musste auch nicht anstehen. Vorher bin ich noch ein bisschen rumgestreunert und hab mir die Umgebung angesehen. Heute war wieder tollstes sonniges Wetter und 33 °C.

Auf Sentosa Island findet man eine Merlion Statue, die größte in Singapur, soweit ich weiß. Abends findet hier auch ein Lichterspektakel statt, dafür zahlt man leider auch Eintritt.

Sentosa Island: Butterfly Park & Insect Kingdom

Zurück zum eigentlich Thema. Fangen wir an mit dem Butterfly Park & Insect Kingdom. Dieses beginnt mit einem Outdoor Bereich, in dem verschiedenste Schmetterlinge ihre Bahnen fliegen, es gibt ein „Pupa House“, wo die Schmetterlinge aus ihren Kokons entschwinden können. Kleine Teiche, Brücken, Wasserfälle und Sitzmöglichkeiten machen das Ganze zu einem kleinen Paradies. Zusätzlich gibt es einen Bereich, in dem Papageien sind, mit denen man Fotos machen kann. Das kostet natürlich etwas. Ein Reptil lag auf einem Tisch und beobachtete das Ganze Spektakel und zwei Fächertauben lungerten dort rum. Die sahen richtig fies aus mit ihren roten Augen und einige Kinder rannten heulend davon, als ihnen die Vögel zu nah kamen.

Darf ich euch diesen Leguan vorstellen? Das ist Bling Bling. Und Bling Bling lässt sich gerne streicheln, man glaubt es kaum! Auch die liebe Liane von DieReiseEule hatte Bling Bling und die Papageien schon vor der Kamera. Ich durfte sogar noch Bekanntschaft machen mit einer Gespenstschrecke auch „wandelnder Ast“ genannt. Hat sehr gekribbelt und war sehr seltsam, aber eigentlich wollte es nur meinen Arm weiter hochkrabbeln 😀

WP_20171118_15_49_20_Pro

Der Butterfly Park hat mir allgemein gut gefallen, auch wenn er relativ klein ist. Im hinteren Bereich kann man einige Insekten antreffen und kurz vor Ende ist Museum, in denen Schmetterlinge und Insekten ausgestellt sind.

Sentosa Island: S.E.A. Aquarium

Nach einer kleinen Stärkung und viel, viel zu Trinken, ging es dann weiter zum S.E.A. Aquarium. Mit einem Bus machte ich mich auf den Weg und kam auch recht fix dort an. Auch hier musste ich nicht Schlange stehen und konnte direkt durch den Eingang in das Aquarium huschen.

Es gab viele verschiedene Tiere: Haie, bunte Frösche, Rochen, Seepferdchen, Quallen, verschiedenste Fische, Seesterne oder Korallen. Das war schön anzusehen und es gab auch interaktive Bereiche wie den „Touch Pool“. Dort konnte ich Seesterne oder Seegurken anfassen. War ein seltsames Gefühl. Seegurken sind sehr wabbelig und gleichzeitig sehr weich.

Leider waren einige Bereiche gesperrt bzw. dort wurde umgebaut, deshalb gab es da noch nichts zu sehen. Allgemein muss ich aber sagen, dass ich mir etwas mehr erhofft/versprochen hatte von dem Aquarium.

Alles in allem war das aber wieder ein sehr aufregender Tag voller bunter Tiere 🙂

Ich war nochmals mit meinem Verlobten auf Sentosa Island. Schaut hier vorbei, wenn ihr mehr über das Trick Eye Museum, den Sky Tiger Tower und den besteigbaren Merlion erfahren wollt.

Michelle

16 Kommentare zu „Sentosa – Butterfly Park & S.E.A. Aquarium

  1. Ich habe dir ja schon mal geschrieben, dass mich Singapur nicht so wirklich begeistert hat. Aber wenn ich mir diesen Post so durchlese, habe ich mir wohl die falschen Sachen angeschaut ;-). Die Fotos sind toll und machen auf jeden Fall Lust dorthin zu fliegen.
    Liebste Grüße
    Verena

  2. Danke für den tollen Bericht. Ich möchte im Dezember auch spontan weg fliegen. Neben DomRep und Malediven steht auch Singapur auf meiner Liste. Bin mal gespannt was es am Ende wird.

  3. ich kann es nicht oft genug sagen, aber bei deinen blogposts und bildern schwelge ich immer so sehr in erinnerungen. am liebsten würde ich jetzt sofort wieder nach singapur fliegen! tolle bilder! und der waran ist ja mega monströs!!!
    glg karolina

  4. Da hast du aber schöne Eindrücke eingefangen. Wir waren damals auch im Butterfly Park und ich fand es super. Es hat sich rausgestellt, dass mein Mann Schmetterlinge nicht wirklich mag und ist wie ein Verrückter durch den Park gelaufen 😀
    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  5. Hey,
    ich liebe deine detailreichen Fotos total, sind immer wieder ein Hingucker! Allgemein war der Beitrag wieder mega interessant und so vielseitig! Mehr davon 😀
    Lg
    Steffi

  6. Liebe Michelle,
    mir persönlich gefielen die Bilder des Butterfly Park & Insect Kingdom ein wenig besser. Das erinnerte mich weiter unten in deinem wundervollen Artikel an meine Stabheuschrecken, die ich früher in einem Terrarium gehalten hatte. Das sind ganz faszinierende Wesen und wenn sie über den Arm laufen, dann zwickt das so herrlich komisch hehe. Das Aquarium macht allerdings auch eine Menge her, aber generell scheint der Ausflug ein riesen großer Erfolg gewesen zu sein und schien preislich auch erschwinglich zu sein! Spitzenmäßig. Das muss ich auf alle Fälle eines Tages auch noch schaffen 🙂 Danke für die schönen Einblicke!
    Liebe Grüße
    Rocket Man

    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 Mir gefiel der Butterfly Park tatsächlich auch besser.
      Obwohl der preislich wesentlich günstiger war. Stabheuschrecken sind sehr seltsame Wesen, es war sehr lustig, als sie über meinen Arm gelaufen ist.
      An die ganz Große hab ich mich auch nicht rangetraut 🙂
      Aber, wenn du mal nach Singapur kommst, dann ist das sicher ein tolles Ausflugsziel für dich!
      Liebe Grüße 🙂

  7. Unglaublich schöner und informativer Post! Die Bilder dazu sind echt bezaubernd, vor allem das Quallenbild ist echt wundervoll. Das Schmetterlingshaus hört sich so gut an, schon allein weil dort Papageien sind und ich liebe diese Vögel einfach! 😀
    Liebe Grüße!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.