ArtScience Museum in Singapur

Das 2011 von Prime Minister Lee Hsien Loong eröffnete ArtScience Museum in Singapur ist das erste dieser Art. Mit seiner Lotusblütenform, ist das Museum ein echter Hingucker zwischen dem Marina Bay Sands und dem Singapore Flyer.

So klein das Museum von außen erscheint, es hat einiges zu bieten.

Es laufen drei Ausstellungen parallel. So gibt es das permanente Future World und wechselnde Ausstellungen. Im Januar 2018 waren es „Treasures of the Natural World“ und „Art from the Streets“. Eine weitere Aktion ist „Into the wild“, bei der man interaktiv Teil der wilden Welt sein kann.

Future World

Future World ist untypisch für ein Museum. Man sollte jetzt keine Roboter oder ähnliches erwarten. Die erste Attraktion ist ein „Film“, der in einem komplett abgedunkelten Raum gezeigt wird. Mit tollen Effekten wirkt das Ganze sehr 3D mäßig und die Geräuschkulisse perfektioniert das Ganze. Wer Probleme mit Epilepsie oder ähnlichem hat, sollte diese Vorführung eher meiden.

Die nächste Attraktion ist ein Raum mit Sitzsäcken. Auf den umliegenden Wänden wird mithilfe asiatischer Zeichenkunst Wasser dargestellt, in welches man sich hineinversetzen soll. Sehr schön!

DSCN7043WP_20180123_16_36_50_Pro

Der interaktive Bereich ist der wohl größte dieser Ausstellung. Man kann über eine Rutsche rutschen, auf der Feuerwerk erscheint. Auf dem Boden hüpfen mit Licht projezierte Frösche um die Blümchen. Auf einer riesigen Leinwand ist Singapur mit seinen Sehenswürdigkeiten dargestellt. Für die kreativen Köpfe liegen dort Ausmalbilder, die man beliebig gestalten kann. Dann kann man diese Vorlage einscannen und sieht sein designtes Haus oder sein buntes Ufo ebenfalls über diese Wand sausen. Große bunte leuchtende Klötze können für schöne Fotos genutzt werden und Kinder hüpfen mit großen Bällen durch die Gegend.

WP_20180123_16_46_51_ProDSCN7053

Also das Ganze erinnert eher weniger an ein typisches Museum.

Im letzten Bereich findet sch ein Raum, in dem eine Lichtinstallation aufgebaut ist. Dazu hängen eine Art Lichtschläuche in dem Raum. Berühren darf man sie nicht. Und das Prinzip ist auch sehr einfach, aber wirksam. Mit verschiedenen Lichteffekten sieht das Ganze doch recht spektakulär aus und ist ein sehr beliebtes Instagram-Motiv 😀

DSCN7061

Treasures of the Natural World

Diese Ausstellung war eher typisch Museum und befasste sich mit der Natur, wie der Name sagt. Es ging um verschiedene Tiere, Mineralien, Wissenschaftler u. ä. Das Ganze läuft in Zusammenarbeit mit dem Natural History Museum, London.

Ich persönlich fand die Ausstellung nur semi interessant, aber das ist ja auch Geschmackssache 🙂

DSCN7070

Art from the Streets

Art from the Streets konnte mich wieder mehr begeistern. Es wurde verschiedenste Streetart verschiedenster Künstler gezeigt. Provokativ und echt. Witzig und zum Nachdenken anregend. Ebenfalls eine sehr schöne Ausstellung!

Wer also an einem verregneten Tag in Singapur etwas im Trockenen unternehmen möchte und keine Lust auf Malls hat, dem sei das ArtScience Museum ans Herz gelegt.

Der Eintritt variiert je nach Gegebenheiten (Regulär, Senioren, Kinder, Studenten, Resident o.ä.), diese könnt ihr am besten direkt auf der Seite abrufen.

Michelle

18 Kommentare zu „ArtScience Museum in Singapur

  1. Schöne Eindrücke 🙂 Von den Fotos her würde ich sagen, dass mit die Street Art am meisten anspricht. Aber auch die Future World… Besonders weil du schreibst, dass es kein typisches Museum ist und ich mag es, wenn Museen die klassischen Rahmenbedingungensprengen.
    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

  2. Sieht ja wirklich interessant aus, gerade auch der erste Teil. Da wäre sicher auch mein Favorit. Danke fürs virtuelle mitnehmen.
    Lg aus Norwegen
    Ina

  3. Ich will ja schon lange Mal nach Singapur und ich finde, vor allem der erste Teil des Museums klingt richtig witzig und spannend.
    Liebe Grüße
    Dorie

  4. Das ist genau meines! ich liebe Museen und die Bilder machen echt Lust darauf. Leider ist es einfach zu weit weg und eine Singapur Reise auch nicht geplant. Aber durch dich habe ich auch von Österreich aus ein bisschen Einblick bekommen. Danke dir :-)!
    Liebe Grüße
    Verena

  5. Wieder ein schöner Beitrag. Die Bilder sehen toll aus und machen richtig neugierig. Schade dass ich vorerst nicht nach Singapur komme…

  6. liebe Michelle,
    solche interaktuven Ausstellungen und Museen finde ich immer genial – ganz nach dem Motto: hautnah dabei sein 🙂
    ein sehr cooler Einblick … die Geschichte Singapurs ist ja recht jung und so ist es wohl auch mit der Kunst!
    in jedem Fall klingt das nach einer tollen Empfehlung, wenn man mal einen Regentag in Singapur erwischt 😉
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.