Rückblick auf 2019: Reisehighlights, Zahlen und Blogumzug

Ein Augenblinzeln später und nun ist es bereits 2020. Ich hoffe, ihr seid alle gut rübergekommen.

2019 war wieder ein aufregendes Jahr. Ich war viel unterwegs für Konzerte in halb Deutschland. Das schöne Krakau durfte ich kennenlernen. Und auch die Tagungen waren letztes Jahr im halben Land verteilt. Außerdem habe ich den Schritt gewagt, und bin endlich auf eine eigene Domain umgezogen.

Rückblicke auf das letzte Jahr findet man wie Sand am Meer, aber ich finde die Idee dahinter ganz schön. So kann man auch für sich das Jahr nochmals Revue passieren lassen. Und dazu auch noch in Erinnerungen schwelgen. Mein Rückblick bezieht sich nicht allein auf das Reisen, auch auf Konzerte, den Blogumzug und mehr.

 

Meine Reisehighlights 2019

Krakau: ein Trip nach Auschwitz-Birkenau

Der Trip in die Gedenkstätte Auschwitz war wirklich sehr bewegend. Die Atmosphäre ist trüb und gedrückt. Die Eindrücke sind intensiv. Man fühlt sich glatt erschlagen. ABER – ein ganz großes ABER: der Massentourismus ist extrem. Busse voller Touristen fahren vor. Und plötzlich stehen dort jede Menge Menschen und machen Selfies. Selfies vor dem Tor mit „Arbeit macht frei“. Ein Foto vor der Gedenktafel. Oder eines vor einer Krematoriums-Ruine. Total respektlos. Das fand ich sehr schlimm.

Trotz allem ist ein Besuch in der Gedenkstätte zu empfehlen. Gerade in der heutigen Zeit, sollte man sich die Geschehnisse von damals nochmals vor Augen führen. Mein ausführlicher Beitrag kommt diesen Monat.

Eingangstor Auschwitz: Arbeit macht frei

Krakau – eine Woche in der bezaubernden Stadt

Die gesamte Woche in Krakau war toll. Wir hatten Glück mit dem Wetter und die Stadt ist wunderschön, trotz der traurigen Geschichte. Man kann sich nicht satt sehen und ich wusste oft nicht, wo ich zuerst hinschauen sollte. Schöne Kirchen, die Architektur ist toll und das Essen auf den Streetfood Märkten war unschlagbar lecker. Außerdem war das Katzencafé wunderbar. Ich war innerhalb einer Woche ganze dreimal dort. Einen Besuch in Krakau kann ich jedem ans Herz legen.

Kreis aus Herzen auf dem Boden mit Inschrift Place to Kiss
Place to Kiss neben der Tempel Synagoge

Eine Woche Bremerhaven

Im August ging es für eine Woche nach Bremerhaven. Im Klimahaus besuchte ich eine Tagung. Neben einem straffen Tagungsprogramm konnte ich trotzdem einiges sehen. Das Klimahaus besuchte ich während Pausen. Eine Bootstour mit der MS Geestemünde war im Tagungsprogramm vorgesehen. Genauso wie der Aufstieg auf die Aussichtsplattform des Sail City Hotels. Aber auch vom Klimahaus hat man eine tolle Aussicht über die Stadt. Alles über meinen Trip findet ihr im Beitrag Ausflugstipps für Bremerhaven.

fünf Seehunde auf einer Sandbank
Seehunde auf der Sandbank in der Weser

Tagung in Thüringen: auf nach Jena

Im Mai war ich ebenfalls auf Tagung. Es ging nach Jena zur Bunsentagung. Bei tollstem Wetter hatten wir Glück und Zeit um die Stadt ein wenig zu erkunden. Es gab leckere Ramen, wir fuhren auf den JenTower und besuchten den Pulverturm. Jena ist ein hübsches Städtchen und hat auch drumherum einiges zu bieten. Bei straffem Tagungsprogramm war für uns aber nur Jena selbst besuchbar. Meine Tipps für einen Kurztrip, findet ihr hier.

Jena, Thüringen, JenTower, Aussicht über Jena
Aussicht vom JenTower

Das erste Mal in Leipzig

Alle haben immer von Leipzig geschwärmt, wie schön die Stadt sei. Und ich konnte nie mitreden, was ich dieses Jahr unbedingt ändern musste! Also kauften mein Freund und ich uns jeweils Zugtickets und fuhren von Senftenberg für einen Tag in die bevölkerungsreichste Stadt Sachsens. Was soll ich sagen? Ich war begeistert! Das Ganze fängt ja schon mit dem Bahnhof an. Aber auch die Stadt selbst ist schön und hat vieles zu bieten. Meinen Tag in Leipzig hab ich euch verbloggt. Das Katzencafé hat leider nicht so gut abgeschnitten, schaut aber selbst unter Katzentempel Leipzig.

Nikolaikirche und Friedenssäule Leipzig
Nikolaikirche und Friedenssäule

Das waren soweit meine Reisehighlights für das letzte Jahr. Ich hab noch einiges mehr erlebt und war unter anderem auch in Köln, Dresden und Bad Honnef unterwegs. Alles tolle Trips, aber ich will ja den Rahmen hier nicht sprengen.

 

Freunde aus dem Internet

Nicht nur reisetechnisch war 2019 ein voller Erfolg. In den vorherigen Jahren durfte ich bereits einige Bloggerkollegen persönlich treffen. Dazu gehören DieReiseEule und MissesBackpack. Mit beiden bin ich in und durch Singapur in Kontakt getreten und sie haben mir mein Auslandssemester dort versüßt. In diesem Jahr ergaben sich weitere Treffen mit ganz neuen Bloggern. Und es sei gesagt: es waren nicht alle Reiseblogger

 

Lara von Bloggerstammtisch/1000KM Reisen

2019 fand ich den Bloggerstammtisch zufällig auf Instagram und Facebook. Der Bloggerstammtisch ist ein Blog, der andere Blogs vorstellt. Und dabei geht es in jede erdenkliche Sparte. Ich dachte mir, dass ich Lara einfach mal anschreibe, ob sie an einem Interview Interesse hätte und zack! So trafen wir uns im Mai persönlich in Bremen bei Coockie’s Cupcakes. Gott sei Dank blieb es nicht nur bei diesem einen Treffen. Sie kam mich in Oldenburg besuchen und wir waren zusammen auf dem Freimarkt. Für 2020 sind auch schon Pläne geschmiedet wurden, also stay tuned!

P.S. Sie ist nun ebenfalls unter die Reiseblogger gewandert: 1000 km Reisen.

Coockies Cupcakes, Bremen, Bremer Viertel, Mops, Macaron, Cupcake, Milchshake
Erdbeer Cupcake, Erdbeer Macaron und Erdbeershake

Pierre von Milk & Sugar

Im Juni war ich für eine Woche in Dresden auf einer Tagung. Die Chance habe ich genutzt um Pierre von Milk & Sugar zu treffen. Wir waren nur kurz unterwegs, bevor ich abgereist bin. Bei dem heißen Wetter gönnten wir uns einen Bubble Tea und zogen durch die Stadt. Anschließend brachte Pierre mich zum Bahnhof.

Mittlerweile haben wir eine gemeinsame Kolumne eröffnet, da wir immer lustige Geschichten mit der Bahn erleben. Unter #DBakel findet ihr die Stories. Lustigerweise fährt Pierre jetzt fast Katastrophenfrei seit der Eröffnung. Klappt bei mir noch nicht so gut.

 

Marian von GeoMarian

Ein zufälliges Zugdate durfte ich mit Marian von GeoMarian erleben. Er hatte am 24. Oktober eine Lesung in Oldenburg, da ich aber davor im Osten Deutschlands unterwegs war, reiste ich passend am 24. zurück nach Oldenburg. Auf Instagram sah ich, dass Marian auch mit der Bahn unterwegs war und wünschte ihm eine problemlose Zugfahrt. Beim Schreiben fanden wir heraus, dass wir im selben Zug nur ein Abteil voneinander getrennt saßen. Also machte ich mich auf den Weg in sein Abteil und durfte ihn samt seiner Familie treffen. Wir quatschten viel. In Oldenburg verabschiedeten wir uns erst, bis ich dann abends zur Lesung kam. Diese war übrigens unfassbar schön und berührend!

Events 2019

2019 hab ich wieder bei einiges Events mitgemischt. Beim Filmfest Oldenburg war ich wieder hinter den Kulissen dabei. Auf einigen Festivals war ich ebenfalls, aber privat. 2019 habe ich erstmals ein Streetfood Festival besucht und war auf meinem ersten Instawalk dabei.

Streetfood Markt Oldenburg

Auf dem Streetfood Markt 2019 in Oldenburg habe ich geschlemmt, was das Zeug hält. Einmal war ich mit zwei Freundinnen Vorort, einmal mit meiner Schwester. Von Bubble Waffle, über Monster Shakes bis hin zu Corn Dogs und Striezel gab es eine große Auswahl. Bin gespannt, ob 2020 wieder ein Streetfood Festival mit neuen Gerichten stattfinden wird.

Bacon Cheese Fries, Streetfood Festival Oldenburg 2019
Bacon Cheese Fries – Fries before guys!

Instawalk Weihnachtslichter

echt.oldenburg und aboutcities.niedersachsen haben zusammen mit der Touristeninformation Oldenburg einen Instawalk zur Weihnachtszeit organisiert. Das Highlight war der Aufstieg auf den Turm der Lambertikirche. Jedoch war das eine wacklige Angelegenheit, weshalb einige nicht nach oben kletterten. Zum Aufwärmen gabs eine Waffel und ein Heißgetränk und zum Abschluss wurde der City Sky Tower erobert.

Weihnachtslichter Oldenburg: weihnachtliche Gasse

Die beliebtesten Blogartikel 2019: Top 10

So, genug der Geschichtenerzählerei. Nun kommen wir zu den ersten Blogzahlen. Viele Blogger haben auf Facebook bereits ihre beliebtesten Blogartikel gezeigt. Ich hab mir das für meinen Jahresrückblick aufgehoben.

Das ist eine sehr spannende Mischung und das Rezept für die Mandelkekse ist mit mehr als 14.000 Aufrufen ungeschlagen.

#10 Romantisches Oldenburg: 10 Aktivitäten für Pärchen

#9 Homosexualität und Reisen

#8 Foodguide für Norddeutschland: was isst man im Norden von Deutschland?

#7 100 Dinge, die man in Oldenburg machen kann

#6 7 Tipps für günstige Bahntickets innerhalb Deutschlands

#5 Mitnahme von Medikamenten nach Singapur

#4 Katzencafés in Deutschland

#3 Dangast Strand: Penis-Statue und Kaiser Butjatha

#2 DIY: Adventskalender für Männer

#1 Die kulinarische Weltreise: Mandelkekse aus Israel

 

2019 in Zahlen und Fakten

Besuchte Konzerte: Kingdom Hearts & Final Fantasy Orchestra, Normandie, Hatari, The Rasmus

Besuchte Festivals: Tabula Raaza, M’era Luna

Schriftzug M'era Luna im Dunkeln
M’era Luna 2019

Besuchte Städte: Köln, Berlin, Dresden, Leipzig, Bad Honnef, Bochum, Hamburg, Senftenberg, Jena, Bremerhaven, Krakau, Dortmund

Veranstaltete Blogparaden: 2 Faszination Asien & Schwarzer Tourismus

Round Ups auf The Road Most Traveled: Was ist Heimat? Part I, Part II

 

Blogumzug

2019 habe ich mich endlich dazu entschieden, auf meine eigene Domain umzuziehen. Ich bin immer noch nicht 100%ig fertig. Und wenn in einigen Beiträgen die Bilder fehlen: sorry! Beim Umzug ist fast meine gesamte Galerie abhanden gekommen. Und mir wird nicht immer jedes fehlende Bild angezeigt. Ich arbeite noch ganz fleissig und freue mich über jeden Hinweis, wenn was nicht passt.

deutschsprachige Facebookgruppen für Reiseblogger

Blogparaden: Jahresrückblick und Reisehighlights

Mit diesem sehr ausführlichen Blick auf 2019 nehme ich gleich an zwei Blogparaden Teil. Einerseits reiche ich den Post für Andreas‘ Blogparade auf reisewut ein, andererseits veranstaltet auch Jessica von Yummy Travel eine Highlight Blogparade.

12 Kommentare zu „Rückblick auf 2019: Reisehighlights, Zahlen und Blogumzug

  1. Da hast du ja echt ein beeindruckendes Jahr hinter dir! Vor allem vor dem Blogumzug habe ich echt Respekt! Ich hatte mich gleich für WordPress entschieden. Hatte gelesen, dass der Umzug nicht so einfach sein soll und hab mir das alleine nicht so ganz zugetraut. Aber du hast das ja echt super gemeistert – vor allem so im laufenden Betrieb!

    1. Ganz lieben Dank! Ja, der Umzug war nicht einfach. Und leider finde ich immer noch Unstimmigkeiten.
      Aber das arbeite ich alles nach und nach ab 🙂

  2. Wow, was für ein ereignisreiches Jahr! Vor allem, dass du so viel unterwegs warst, finde ich toll. Ich hoffe für dich, dass 2020 genauso toll wird 🙂

  3. Hallo Michelle, da hast du ja so einiges erlebt und vieles davon hatte ich auch auf deinem Blog verfolgt! So einen Instawalk würde ich auch gern mal mitmachen, aber in meiner Gegend habe ich noch nicht davon gehört!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Hallo Michelle,
    Da hast du 2019 aber ganz schön viel erlebt!
    Ich freue mich sehr darüber, dass du mich damals angeschrieben hast und das wir mittlerweile Freunde geworden sind. 2020 machen wir dann die ITB unsicher!

    Liebe Grüße
    Lara

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.