Ein Tag in Leipzig: Sehenswürdigkeiten, Cafés und mehr

Die Stadt von der alle sagen, dass sie schön sei. Eine der beliebtesten Städte im Osten Deutschlands. Mein erster Besuch dort war sehr spät, Anfang 2019. Was mein Freund und ich an einem Tag in Leipzig erlebt und welche Sehenswürdigkeiten in Leipzig wir besucht haben, erfährst du in diesem Beitrag.

Unternehmungen in Leipzig

Anreise mit dem Zug

Mein Verlobter und ich reisten mit dem Zug aus Senftenberg an. Man benötigt ca. zwei Stunden mit dem Nahverkehr und ist daher recht flexibel. Auch eine Direktverbindung aus Oldenburg gibt es. Leipzig ist sehr gut mit dem Zug erreichbar.

Leipzig Sehenswürdigkeiten

Snack bei Gretenkord

Angekommen am Hauptbahnhof stand erst einmal ein Snack auf dem Plan. Bei Gretenkord gibt es sehr leckere Frikadellenbrötchen. In den Frikadellen ist Käse eingearbeitet, der schmilzt. Leider ist das für Vegetarier keine Option, aber am Bahnhof gibt es ja einiges an Auswahl.

Leipziger Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof ist ein großer Anlaufpunkt für Einwohner und Touristen. Die Hauptbahnhof Promenaden sind eine Einkaufsmeile und ein architektonisches Meisterwerk. Die Einkaufsmeile hat sieben Tage die Woche offen, somit kann auch am Sonntag fleißig geshoppt werden. Eine der Leipziger Sehenswürdigkeiten, der du einen Besuch abstatten solltest.

Eingangshalle Hauptbahnhof Leipzig
Eingangshalle Hauptbahnhof

Evangelisch Reformierte Kirche zu Leipzig

Wenn man den Hauptbahnhof verlässt und nach rechts geht, läuft man auf eine sehr hübsche Kirche zu. Diese steht nicht auf den typischen Liste für Sehenswürdigkeiten in Leipzig, aber ich fand sie von außen sehr schön. Die evangelisch reformierte Kirche zu Leipzig wurde zwischen 1896 und 1899 im Stil der Neorenaissance erbaut.

Evangelisch Reformierte Kirche zu Leipzig
Evangelisch Reformierte Kirche zu Leipzig

Altes Rathaus Leipzig

Auf dem Leipziger Marktplatz findet ihr das Alte Rathaus. Seit 1909 fungiert das Gebäude als Stadtgeschichtliches Museum. Besichtigt werden können die Ratsstube, die Schatzkammer, der historische Festsaal und die Kellergewölbe.

Das alte Rathaus ist von Dienstag bis Sonntag von 10-18 Uhr geöffnet und mittwochs ist der Eintritt frei. Perfekt also für einen Tag in Leipzig!

Altes Rathaus
Das Alte Rathaus

Nikolaikirche Leipzig

Neben der Thomaskirche ist die Nikolaikirche die bekannteste Kirche Leipzigs, die ihren Namen dem heiligen Nikolaus verdankt. 2015 feierte die Nikolaikirche ihr 850-jähriges Bestehen.

Im Jahr 1723 trat Johann Sebastian Bach sein Amt als Director musices an, viele seiner Werke hatten ihre Uraufführung in der Kirche. Das Innere der Kirche ist dem Klassizismus nachempfunden, von außen ist die Kirche ein Sakralbau. Vor der Kirche ist eine Friedenssäule aufgestellt.

Nikolaikirche und Friedenssäule
Nikolaikirche und Friedenssäule

Hinweis: Das Fotografieren im Inneren der Kirche ist nur mit einem kostenpflichtigen Fotopass erlaubt. Die Nutzung bzw. das Hochladen der Fotos auf Websites ist nicht erlaubt.

Universität Leipzig

1409 wurde die Universität in Leipzig gegründet und ist eine der ältesten Universitäten Europas. Mit mehr als 150 Studiengängen und 14 Fakultäten bietet Leipzig eine sehr große Fächervielfalt. Die außergewöhnliche Architektur fasziniert Studierende und Besucher.

Universität Leipzig
Fassade der Universität Leipzig

Panorama Tower Leipzig (Uniriese)

Ein Tag in Leipzig kann sehr kurz sein. Wenn du dir also eine tolle Übersicht über die Stadt verschaffen möchtest, solltest du den Uniriesen besuchen. Ob ein leckeres Gericht mit Aussicht oder ein Besuch der Plattform, der Panorama Tower Leipzig zeigt eine tolle 360° Aussicht. Für eine kleine Eintrittsgebühr von 3 Euro kanst du beliebig lange auf der Plattform Fotos schießen und die Aussicht genießen.

Links: Panorama Tower, rechts Universität
Links: Panorama Tower, rechts Universität

Tipp: Nehmt euch Schal und/oder Mütze mit, es kann dort oben sehr windig werden!

Achtung: Rauchen ist auf der Plattform nicht gestattet.

Hinweis: Leider ist das Ganze nicht barrierefrei, da man bis zum 29. Stock den Aufzug nehmen kann, jedoch gelangt man zur 31. Etage nur per Treppe.

Bubblewaffle bei Mr. Borella

Direkt vor der Uni/dem Uniriesen befindet sich das kleine süße Lädchen Mr. Borella. Ihr könnt wunderbar draußen sitzen, nachdem ihr euch eine leckere Bubble Waffle oder ein Eis eurer Wahl zusammengestellt habt. Der Laden ist süß eingerichtet: lilafarbene Wände und Flamingo-Tapeten, eine Theke, eine Wand mit Eiszapfanlagen und eine kleine Theke für die bunten und süßen Toppings.

Bubblewaffle von Mr. Borella
Bubblewaffle von Mr. Borella

Oper Leipzig

Das Opernhaus im Zentrum Leipzigs führt neben Opern auch Operetten und Leipziger Ballett auf. 1693 wurde die Leipziger Oper als drittes Opernhaus nach Venedig und Hamburg in Leipzig eröffnet. Somit ist sie die zweiälteste deutsche Oper.

Oper Leipzig
Leipziger Oper

Mendebrunnen

Auf dem Augustusplatz befindet sich der Mendebrunnen. Dieser hat einen 18 m hohen Granit-Obelisken, welcher von Bronzefiguren umgeben ist. Manche dieser Figuren speien Wasser. Der Brunnen wurde von Marianne Pauline Mende in ihrem Testament gestiftet. Die Enthüllung des neobarocken Bildnis‘ erfolgte am 1. September 1886.

Mendebrunnen
Mendebrunnen

Goethedenkmal

Eine 2,65 m hohe Bronzestatue von Goethe befindet sich auf dem Naschmarkt. Enthüllt wurde die Figure Ende Juni 1903. Auf der vorderen Tafel steht „Johann Wolfgang Gothe„, die Tafel auf der Rückseite des Goethedenkmals trägt die Inschrift „Student in Leipzig 1765-68„.

Goethe-Denkmal in Leipzig
Goethe-Denkmal

Thomaskirche Leipzig

Das zweite bekannte Gotteshaus in Leipzig, neben der Nikolaikirche, ist die Thomaskirche, welche die letzte Ruhestätte von Johann Sebastian Bach ist. An gleicher Stelle stand im 12. Jahrhundert bereits eine Kirche, diese wurde in den 1490er Jahren in eine spätgotische Hallenkirche umgebaut. Eine Renovierung des Inneren der Thomaskirche Leipzig erfolgte in den 1880er Jahren, diese führte zum neugotischen Stil.

Eine vollständige Restauration erfolgte etwas mehr als 100 Jahre später, diese konnten zum 250. Todestag von Johann Sebastian Bach am 28. Juli 2000 nahezu beendet werden. Eine neue Bach-Orgel fand ihren Weg in die Kirche. Diese Kirche ist ein Must-See der Sehenswürdigkeiten in Leipzig!

Thomaskirche
Thomaskirche

Neues Bach-Denkmal

Auf dem Kirchof der Thomaskirche Leipzig befindet sich das neue Bach-Denkmal. Dieses ersetzt das von 1883-1906 vorhandene Leibnizdenkmal. Bereits zum 200. Geburtstag (1885) von Bach gab es den Gedanken an ein zweites Denkmal für den Thomaskantor. Diese Pläne wurden konkretisiert, nachdem die Johanniksirche umgebaut und das Grab Bachs wiederentdeckt wurde. Doch lange Zeit gab es einen Streit über den Standort des zweiten Denkmals. Die Johanniskirche wurde als möglicher Standort aufgegeben. Im Jahr 1906 konnte man sich dann auf den jetzigen Standort vor der Thomaskirche einigen.

Neues Bachdenkmal
Neues Bachdenkmal

Das alte Bach-Denkmal Leipzig steht ebenfalls nahe der Thomaskirche, in der Grünanlage am Dittrichtring. Dieses ist das älteste Denkmal für J. S. Bach weltweit.

Katzentempel Leipzig

Der Katzentempel ist eine Katzencafé Kette innerhalb von Deutschland. Sie haben bereits Standorte in München, Hamburg, Nürnberg, Rosenheim, Regensburg und Leipzig.

Tipp: Hier findest du eine ausführliche Auflistung von Katzencafés in Deutschland.

Ich bin ja eigentlich großer Fan von Katzencafés. ABER: Dieser Katzentempel konnte mich leider gar nicht überzeugen. Die Bedienung war sehr unfreundlich, es war laut, stickig und viel zu voll. Hier gibt es meinen Erfahrungsbericht zum Katzentempel Leipzig.

Katzencafé Hamburg: Avy
Avy ist die älteste Café-Katze im Hamburger Katzentempel und hat eine Narbe in der Lippe

Mehr Tipps von ReisebloggerInnen

Am Ende nochmal ein herzliches Danke an Kathi von Kulturtänzer, denn durch ihren Beitrag über einen „Spaziergang durch Leipzig“ konnte ich die sehenswerten Punkte der Stadt besuchen. Schaut dort gerne für eine tolle Route vorbei. Wenn du weitere Tipps für die schöne Stadt in Sachsen benötigst, dann solltest du unbedingt bei Andreas Beitrag „Leipziger Allerlei: Architektur, Musik, Revolution“ vorbeischauen.

Mehr Sehenswürdigkeiten in Leipzig, wie das Völkerschlachtdenkmal, findest du in Nicolos Beitrag.

 

25 Kommentare zu „Ein Tag in Leipzig: Sehenswürdigkeiten, Cafés und mehr

  1. Leipzig steht gar nicht auf meiner Liste (so wie generell der Osten, leider). Aber es sieht ja wirklich schön aus und hat scheinbar viel zu bieten. Vielleicht also doch mal einen Besuch wagen 🙂

  2. Hallo Michelle,

    sehr nette Eindrücke aus Leipzig, die du hier mit uns teilst. Hehe, spätestens beim Anblick dieser Bubble-Waffle war ich überzeugt lach. Scherz beiseite, ich merke immer wieder dass ich unser Nachbarland vielleicht doch öfter mal besuchen sollte. 😉 Deutschland hat doch ganz nette Ecken zu bieten.

    Liebe Grüße,
    Sigrid

  3. Tolle Tipps für diese Stadt, die ich noch gar nicht kenne. Mit Berlin haben wir dieses Jahr den Anfang gemacht- weitere Städtetrips in den Osten werden bestimmt folgen.
    Liebe Grüße von Sanne

  4. Hallo Michelle, Leipzig ist wirklich eine sehr schöne Stadt, wir sind öfter dort und sind immer wieder fasziniert. Die Uni finde ich auch total gelungen – supertoller Bau!

  5. Liebe Michelle,
    ein toller Bericht über eine schöne Stadt. Ich erinnere mich immer gerne an unser Familien-Wochenende dort.
    Allerdings bei der Eis-Waffel-Kreation gebe ich auf. Das überlasse ich komplett dir.
    Ich nehme da die Wurstsemmel 🙂

    Liebe Grüße, Katja

  6. Tipp: Das Paulinum der Universität mit den aus der Universitätskirche kurz vor der Sprengung geretteten Kunstwerken kann, außer Montags, 11-15 Uhr kostenlos besichtigt werden.

  7. Ich bin zwar regelmäßig in Leipzig, auf den Panorama-Tower hab ich es bisher allerdings noch nicht geschafft. Das muss ich wohl unbedingt mal nachholen. Klasse Aussicht!! Liebe Grüße, Carina

  8. Ich war vor Jahren mal in Leipzig, aber dort nur im Zoo! Mehr hatte ich von der Stadt bis eben nicht gesehen! Danke für die Eindrücke 🙂 Die Uni sieht ja klasse aus!

    Liebe Grüße
    Jana

  9. Hallo Michelle,
    Leipzig lohnt wirklich einen Besuch! Die Staadt war ja schon immer wichtig für die deutsche Geschichte und die Zeit der Klassiker, d.h. man kann viel Sightseeing machen, findet aber auch viel modernes – gerade die Uni hat mir letztes Mal auch gut gefallen.
    Schade, dass das Katzencafé nicht so toll war.
    Und, sei froh, dass Du jetzt hin bist. Ich war vor gefühlt 15-20 Jahren öfter mal dort, damals war’s noch nciht so schön.
    Liebe Grüße
    Barbara

  10. Hallo Michelle,
    tolle Zusammenfassung!
    Ich lese immer gern Berichte aus Deutschland – unserer Heimat schenken wir als Weltenbummler oft viel zu wenig Aufmerksamkeit!

    Liebe Grüße

  11. Liebe Michelle,

    vielen Dank für die Highlights aus Leipzig. Wann warst du denn dort? Ich war Ende März auch dort, hatte aber diesmal nur wenig Zeit für die Stadterkundung, da ich beruflich draußen in der Messe war.
    Hast du dir das Panometer angeschaut? Das finde ich immer wieder faszinierend, obwohl ich von Freunden gehört habe, dass die aktuelle Ausstellung etwas schwächer sein soll, als die bisherigen.

    Sonntagsgrüße
    Liane

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.