Kaiserpfalz in Goslar

Wer an der Geschichte des Wanderkaisertums in Goslar interessiert ist, der sollte einen Besuch in der Kaiserpfalz einplanen. Über 200 Jahre Geschichte fanden dort auf Reichs- und Hoftagen statt.

Das Gebäude wurde unter Heinrich dem Dritten zwischen 1040 und 1050 erbaut und im späten 19. Jahrhundert restauriert. Die Kaiserpfalz darf sich einzigartiges Denkmal weltlicher Baukunst nennen. Eine Grabplatte mit einer Darstellung des Herzens von Heinrich dem Dritten ist in der Pfalzkapelle ebenfalls zu finden.


Kirchenfenster Kaiserpfalz
Kirchenfenster mit der Darstellung des Herzen von Heinrich III.

In der Ausstellung sind verschiedene Relikte zu finden. So sind Kunstschätze wie der bronzene Kaiserthron zu finden, welcher vor Vandalismus geschützt aufgestellt ist. Verschiedene Gesteine und geheimnisvollen „Greifen“ sind nur zwei Beispiele für die weiteren Ausstellungsstücke.

Aussicht aus der Kaiserpfalz
Vorplatz der Kaiserpfalz

Der Saal das Kaiserhauses wurde von H. Wislicenus, ein Historienmaler, bemalt. Eine optische Täuschung ist dort ebenfalls zu finden. In der Mitte des Saals befindet sich eine Wandmalerei mit Pferden. Je nach Standpunkt im Saal schauen die Pferde in verschiedene Richtungen.

Wandmalerei Kaiserpfalz
Wandmalerei von H. Wislicenus

Die Kaiserpfalz lässt sich vom Bahnhof und Innenstadtgelände leicht zu Fuß erreichen.

Der Eintritt kostet regulär 7.50 Euro p.P.; Kinder und Jugendliche zahlen nur 4.50 Euro (Stand Juni 2018). Weitere Tarife sind auf der goslar.de zu finden.

Eine Führung ist nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch möglich und dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Wenn man lieber auf eigene Faust unterwegs ist, kann man sich Audioguides in verschiedenen Sprachen besorgen. Diese kosten eine Leihgebühr von 2.50 Euro, decken jedoch Deutsch, Englisch, Dänisch und Niederländisch ab.

Kaiserpfalz
Vorderansicht der Kaiserpfalz

Nach dem Museum kann man sich im kleinen Souvenir-Shop auch noch eine Mini-Version der Kaiserpfalz mit nach Hause nehmen.

Doch auch Rammelsberg und die Altstadt in Goslar sind einen Besuch wert. Auf Northstar Chronicles erfahrt ihr mehr über die UNESCO Welterben in der schönen Stadt.

 

3 Kommentare zu „Kaiserpfalz in Goslar

  1. Super, dass Du drin warst! Ich habe es bisher nur mal hin geschafft und stand dann vor verschlossenen Türen, weil ich zu spät dran war. Von außen fand ich die Kaiserpfalz auch schon beeindruckend.

    1. Oh, wie ärgerlich!
      Es war auch Zufall, da ich durch eine Tagung in Goslar war.
      Das Mittagsprogramm war dann eine Führung durch die Kaiserpfalz.
      Ist sehr schön, kann ich empfehlen!

  2. Ich war im letzten Jahr zum ersten Mal in Goslar und es hat mir sehr gut dort gefallen.
    Bei uns stand natürlich ein „großer“ Rundgang durch die Stadt auf dem Programm und da wir im Dezember vor Ort waren ging es dann noch auf den Weihnachtsmarkt.
    Kann ich nur empfehlen. 🙂
    Viele Grüße
    Tanja

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.